FANDOM


Schreibe den ersten Absatz deines Artikels hier.

2. MarokkokriseBearbeiten

Die wirtschaftlichen Interessen Deutschlands und Frankreich in Marokko standen nach der ersten Marokkokrise im Konflikt. Sultan Mulay Halfid verstärkte diesen Konflikt, indem er Frankreich um Hilfe bei der Verhinderung der Berberaufstände bat.
Diese Aufforderung wurde von Frankreich benutzt um die Festungen Fes und Rabat zu besetzen und damit in das Land einzumarschieren, wodurch die zweite Marokkokrise ausgelöst wurde.
Durch diese Entscheidung wurde allerdings die 1906 beschlossene Algeciras-Akte gebrochen und Deutschland fühlte sich in seiner politischen sowie ökonomischen Stellung in Marokko bedroht.
Der zuständige deutsche Staatssekretär schlug Frankreich einen Kompromiss vor, bei dem Frankreich Marokko zugesprochen bekommen hätte und Deutschland Französisch-Kongo übernehmen dürfte.
Um die Forderungen zu unterstreichen, schickte das Deutsche Reich am 01.07.1911 das Kanonenschiff „Panther“ nach Agadir. Nachdem diese Drohung von Frankreich jedoch nicht wahrgenommen wurde, forderte das Deutsche Reich im Juli 1911 Frankreich offiziell dazu auf, dem Kompromiss nachzugehen. Dies wurde vom deutschen Volk, sowie den deutschen Medien intensiv unterstützt.
Von Seiten des Staates war ein Krieg allerdings nicht beabsichtigt. Die Strategie der Regierung war, Frankreich zu Verhandlungen zu zwingen, um so die deutschen Ziele zu erreichen.
Außenpolitisch war die Lage Deutschland allerdings kritisch. Es hatte keine Bündnisse zu anderen europäischen Staaten und war so gut wie isoliert. Das mächtige Großbritannien schlug sich auf die Seite Frankreichs und wurde von Deutschland für die stockenden Verhandlungen mit Frankreich verantwortlich gemacht.
Ein vom Volk geforderter Präventivkrieg konnte nur im letzten Moment durch einen Kompromiss verhindert werden.
Deutschland musste jeglichen politischen Einfluss in Marokko aufgeben und konnte nur die wirtschaftliche Unabhängigkeit deutscher Unternehmen garantieren. Es gewann zwar Teile des Kongos, musste aber im Gegenzug Togo und Kamerun an Frankreich abgeben.
Deutschland verlor mehr und mehr an außenpolitischem Einfluss.



QuellenBearbeiten

http://www.dhm.de/lemo/html/kaiserreich/aussenpolitik/marokko2/index.html

http://universal_lexikon.deacademic.com/270517/Marokkokrise,_Zweite

http://www.deutsche-schutzgebiete.de/marokkokrise1911.htm

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.