FANDOM


Die AufklärungBearbeiten

In der Zeit des 17. und 18. Jahrhunderts überkommt die Gesellschaft eine Flutwelle des Neudenkens, welche in der Geschichte eine bedeutende Rolle hat. Sie wird erstmals von Kant in einem Essay 1784 definiert. Die Aufklärung fordert, dass das Individuum im Zentrum der Aufmerksamkeit steht und sich nicht weiter vom Adel leiten lässt. Aufklaerung1

Der Mensch will selber denken und sich seines eigenen Verstandes gebrauchen, selber abwägen was für ihn gut oder schlecht ist.

Man wird unabhängig von König, Adel und Kirche, man ist nicht mehr auf diese Autoritäten angewiesen, man ist frei.

Die Zeit der Aufklärung bringt „Licht ins Dunkle“ und öffnet der Gesellschaft die Augen und fordert sie auf Dinge selber in die Hand zu nehmen.



Quellen:

http://www.falsafeh.com/P_Aufklaerung.htm , 11.6.12 http://www.frankpohl.bplaced.net/universum.jpg , 11.6.12

Autoren des Basistext: Irem, Lisa, Bianca

Denker der AufklärungBearbeiten

1. Immanuel Kant -

2. John Locke -

3. Baron de Montesquieu -

4. Jean-Jacques Rousseau -

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.